Charaktervorstellung


    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • geschrieben von Loghain
      Diese Person hat noch nicht in das beschauliche Ferelden gefunden und dümpelt Bislang irgendwo herum, hat sie sich verlaufen? Wäre möglich … vielleicht kannst du ihr ja unter die Arme greifen?
             
      Moin moin,
      ich hab zwar noch nicht mal den ersten Charakter durch die Bewerbungsphase durch, aber ich hatte (Wie ich so bin :D) gleich noch eine neue Idee:

      Und zwar geht es mehr oder weniger direkt um das Dämen Gesuch. Da steht, dass Dämonen durch den Schleier dringen können - im Umkehrschluss heißt das meiner Meinung nach, dass auch Spirits, also "unverdorbende" Geister, durch den Schleier stoßen können, wenn sie einen Grund dazu haben, einen (freiwilligen) Wirt finden und nicht sofort verdorben werden. Stimmt ihr mir da zu?

      Wenn das so wäre, würde ich hier nämlich mal eben schnell drei Ideen vorstellen...

      Sollte das hier der falsche Thread sein, dürft ihr mich natürlich gnadenlos zur Schnecke machen und mich in den richtigen Thread schmeißen :D

      - - -
      Tante Edith möchte hier schon meine konkreten Ideen ergänzen:


      Ich könnte mir vier verschiedene Geister und für diese Geister auch noch unterschiedliche Wirte vorstellen ziemlich gleich gut vorstellen.


      1. Geister: Compassion und Hope

      Mitgefühl und Hoffnung stelle ich mir sehr ähnlich vor:
      Beide sind junge und dementsprechend relativ schwache Geister, machen aus ihrem Wirt also bestimmt keine übermächtigen Wesenheiten, sondern nutzen die latente magische Begabung ihres Wirtes, die zur Bindung notwendig ist und dem Wirt noch nicht einmal bewusst ist, und verstärken diese maximal auf das Niveau eines schwachen "Spruchmagiers" mit begrenztem Repertoire. Beide machen ihre Wirte optimistisch(er) und hilfsbereit(er), aber auch neugierig und etwas naiv bzw. unsicher, weil sie beide an das Gute im Menschen glauben.
      Hope ist natürlich ein chronischer Optimist, Compassion ein unverbesserlicher Altruist.

      2. Wirte: Diebin, Adelige und Stadtwache


      Für Compassion und Hope kann ich mir die junge elfische Diebin Nanja vorstellen.
      Sie stammt aus der Alienage, lebt mit ihren verarmten Eltern zusammen und schlägt sich und diese durch, indem sie bei wohlhabenden Menschen einbricht. Sie ist zwar übermütig, impulsiv und lebenslustig, aber auch einfühlsam und hilfsbereit - und außerdem eine latente Magierin, wenn auch so latent, dass es bisher niemandem auffiel und sie keine Vorteile davon hatte. Auf den Spirit ist sie gestoßen, als der Geist durch den dünner werdenden Schleier beobachtet hat, wie sie versucht hat, einem Waisenkind das Leben zu retten und ihr zur Hilfe geeilt ist. Seit dem sind sie aneinander gebunden und auf die Communitas gestoßen, wo sie jetzt nach Kräften hilft.


      Für Compassion kann ich mir eine junge (Land-) Adelige vorstellen, die mit ihren Eltern nach Denerim gekommen ist und jetzt aus deren Villa stiehlt und mit dem Geld ohne Einverständnis ihrer Eltern Bedürftigen hilft. Dabei trifft sie sowohl auf den Spirit, als auch auf ein Mitglied der Communitas, die sie seit dem zusammen mit dem Geist unterstützt. Sie ist naiv und weltfremd und sehr behütet aufgewachsen, hat aber ein gutes Herz.


      Für Hope kann ich mir außerdem noch einen jungen idealistischen Adelssohn vorstellen, der in der Hoffnung, wirklich etwas ändern zu können, in die Stadtwache eintritt.Er ist wohl behütet aufgewachsen und dementsprechend naiv etc., aber auch mitfühlend und mutig.

      - - -


      Mir geht es bei der ganzen Idee darum, wie sich der Geist und sein Wirt zusammenraufen und zu einer (gemeinsamen) Person werden und außerdem, wie sie zusammen den Drahtseilakt schaffen, der verhindert, dass der Geist ein Dämon wird.

      Ich würde mich freuen, wenn sich das hier unterbringen lassen würde. . .
    • geschrieben von Storyteller
      Diese Person konnte sich noch nie so recht entscheiden, wer sie ist, mal spielt sie die eine, mal gibt sie sich als die andere aus. Seid also auf der Hut, wem ihr euch anvertraut, denn der Schein trügt.
             
      Hey Du,

      Ich werde mir zu deiner Idee mal ein paar Gedanken machen, allerdings bitte ich um Geduld, bis du mit deinem ersten Charakter im Ingame eingestiegen bist. Danach lässt sich über diese Sache verhandeln :)
    • geschrieben von Loghain
      Diese Person hat noch nicht in das beschauliche Ferelden gefunden und dümpelt Bislang irgendwo herum, hat sie sich verlaufen? Wäre möglich … vielleicht kannst du ihr ja unter die Arme greifen?
             
      Alles klar, mit der Antwort hatte ich gerechnet ;)
      Ich darf mir aber Hoffnung machen?^^
    • geschrieben von Storyteller
      Diese Person konnte sich noch nie so recht entscheiden, wer sie ist, mal spielt sie die eine, mal gibt sie sich als die andere aus. Seid also auf der Hut, wem ihr euch anvertraut, denn der Schein trügt.
             
      Ganz offen, ich weiß es noch nicht, man muss sie auch immer überlegen, ob man so einen Charakter integrieren kann und ob es realistisch ist, sehen, dass Absatz im Forum findet etc. Darüber mache ich mir in Ruhe nach deinem Steckbrief Gedanken :)
    • geschrieben von Loghain
      Diese Person hat noch nicht in das beschauliche Ferelden gefunden und dümpelt Bislang irgendwo herum, hat sie sich verlaufen? Wäre möglich … vielleicht kannst du ihr ja unter die Arme greifen?
             
      Das klappt alles im Großen und Ganzen auch ohne Geist, der dazwischen funkt, insofern kann ich auch mit einem Nein leben. Aber jetzt räum ich mal eben meinen Steckbrief um^^
    • geschrieben von Storyteller
      Diese Person konnte sich noch nie so recht entscheiden, wer sie ist, mal spielt sie die eine, mal gibt sie sich als die andere aus. Seid also auf der Hut, wem ihr euch anvertraut, denn der Schein trügt.
             
      Zuallererst ist es natürlich möglich, dass 'gute' Geister ebenfalls durch den Schleier stoßen und sich dort einen Wirt suchen. Ein Geist, der durch den Schleier dringt, wird ja nicht direkt verdorben, sondern muss sich einen Wirt suchen, weil er seiner formlosen Gestalt, einfach keine Macht hat und recht schnell wieder zu vertreiben ist.

      Und nun zu deiner Idee:
      Was hältst du davon, wenn du erst einmal eine Grundcharakter baust, einen Menschen, der durch seine Art und Weise eventuell einen bestimmten Geist anziehen könnte. Nicht sofort, sondern nach und nach. Dass der Geist ihn anfangs beobachtet und irgendwann in Kontakt mit ihm tritt, aber zuerst spielst du dann halt einfach einen normalen Menschen oder Elfen und man kann es schön ausspielen und passend in den Hintergrund einbetten. Der Geist hat am Ende, wenn er das Bündnis eingehen möchte, auch einen anderen Grund außer Neugierde oder so etwas. Das ist zwar etwas, dass eine Weile dauert, aber dieses Konzept sehen wir als am Sinnigsten an. Und wir – das heißt das Team – bieten dir auch an, diesen Geist eine Weile als NPC für dich zu schreiben. Damit dürfte das ganze etwas spannender und halt einfacher einzubetten sein.
    • geschrieben von Loghain
      Diese Person hat noch nicht in das beschauliche Ferelden gefunden und dümpelt Bislang irgendwo herum, hat sie sich verlaufen? Wäre möglich … vielleicht kannst du ihr ja unter die Arme greifen?
             
      Moin moin,
      das ist eine sehr gute Idee und wenn ihr euch die Mühe machen würdet, den Geist zu spielen, wäre das natürlich genial!
      Ich melde mich dann noch mal, wenn ich den Charakter stehen habe - vielen Dank schon mal :D
    • geschrieben von Rhett
      Diese Person hat noch nicht in das beschauliche Ferelden gefunden und dümpelt Bislang irgendwo herum, hat sie sich verlaufen? Wäre möglich … vielleicht kannst du ihr ja unter die Arme greifen?
             
      Wie kommt es eigentlich, dass ich dieses Forum noch nie gesehen habe O.o Dabei bin ich ein so großer Fan von Dragon Age, das ist beinah ungesund :D

      So ich hätte folgende Charakteridee und brauche eine wirklich ehrliche Meinung, ob ich mir da nicht etwa ein wenig zu viel herausnehme.

      Im Kopf habe ich einen etwa 30 Jahre alten Magier. Er wuchs in Lothering auf und lebte da mit seinen Eltern und seinen zwei Geschwistern. Ungefähr mit 12 Jahren wurde seine magische Begabung von seinen Eltern entdeckt. Eben so das Übliche, aus Versehen Sachen anzünden etc :D
      Allerdings entschied man sich innerhalb der Familie diesen Makel unter Verschluss zu halten. Doch Lothering ist klein und die Leute reden viel. Lange Rede, kurzer Sinn: Nach einigen Jahren kriegt selbst die Kirche was davon mit und Rhett selber fürchtet, dass er nun in den Magierturm muss, obwohl er dafür halt gehörige Angst hat. Man hört ja immer allerlei Gruseliges.
      Der junge Mann haut ab und entwickelt sich prächtig.

      Als junger Erwachsener und doch relativ talentierter Magier findet er sich plötzlich in Denerim wieder und begibt sich gleich einmal in den Untergrund. Als Abtrünniger lebt es sich eben ein wenig gefährlich auf den Straßen der Hauptstadt und dennoch reizt ihn wahrscheinlich genau das. Seine Dienste sind ab und an doch erwünscht bei einigen der Untergrundgesellschaft und so lebt er sich doch relativ gut in Denerim ein,

      Mittlerweile ist er ein Kampfmagier (wenn es geht?) mit dem Hauptaugenmerk auf dem Feuer. Er ist innerhalb der Untergrundgruppierung doch relativ angesehen, außer eben bei solchen, die sich vor Magie fürchten, aber die kriegt er schlussendlich doch immer zum Schweigen. Man respektiert ihn, immerhin lebt er immer noch als Abtrünniger in der Stadt und das doch nach einigen Jahren,

      Ich stelle mir vor, dass er nun doch einige Probleme mit den Templern bekommt (oder eben nur einem) und sich jetzt versucht, der Bewegung der Magier anzuschließen (obwohl ich noch nicht so ganz schlau geworden bin, inwieweit diese Bewegung überhaupt schon besteht und wie kritisch die Lage zwischen Templern und Magiern hier bei euch ist).
      Sollte das alles noch nicht so wirklich machbar sein, könnte ich mir mit ihm auch einfach einen wunderbaren Machtkampf über die Unterwelt Denerims vorstellen. Er wurde irgendjemandem lästig oder Rhett selber mag irgendetwas nicht ... irgendetwas so in der Richtung.

      Falls das alles nicht umsetzbar ist, was ich schon verstehen könnte, grab ich einfach noch einmal ganz tief in euren Gesuchen :D Viele Liebe Grüße von einem kleinen alten RPG-Hasen
    • geschrieben von Donnchad
      Diese Person hat noch nicht in das beschauliche Ferelden gefunden und dümpelt Bislang irgendwo herum, hat sie sich verlaufen? Wäre möglich … vielleicht kannst du ihr ja unter die Arme greifen?
             
      Hallo Rhett

      Da unsere Admina zur Zeit grade scher mit Umzug beschäftigt ist antworte ich dir mal kurz wobei das letzte Wort natürlich die SL hat und sich sicherlich auch nochmal melden wird.

      Was deine Idee anbelangt so gibts zur Zeit keinen Aufnahmestopp mehr für Abtrünnige, allerdings haben wir mehr Abtrünnige Magier als Zirkelmagier. Was die Herkunft angeht, würde ich dir nahe legen dir vielleicht ein anderes Örtchen auszusuchen weil wir bereits einen Abtrünigen aus Lothering haben (und das wirkt dann ein wenig wie wenns da nur Magier gäb ;) ist aber nur meine Meinung). Der grösste Problempunkt den ich sehe ist halt der das ein Kampfmagier der mit Feuerbällen um sich haut alles andere als unauffällig ist und du wohl einige Probleme hättest unauffällig zu bleiben, von daher würde ich dann eher zu etwas unauffälligerem raten oder die Idee vielleicht doch als Zirkelnmagier umbauen. Aber wie gesagt das sind jetzt erst mal nur meine Gedanken die mir spontan dazu kamen.

      Ansonsten viel Spass beim umschauen und ich sag mal unserer Admin bescheid wegen deiner Frage wenn ich sie sehe.

      LG Donni
    • geschrieben von Rhett
      Diese Person hat noch nicht in das beschauliche Ferelden gefunden und dümpelt Bislang irgendwo herum, hat sie sich verlaufen? Wäre möglich … vielleicht kannst du ihr ja unter die Arme greifen?
             
      Ich könnte mir ansonsten eventuell noch vorstellen, dass er vielleicht doch ein Zirkelmagier ist, dafür allerdings mit den abtrünnigen Magiern sympathisiert (wie zum Beispiel Fiona in DA:I)

      Allerdings würde ich dann doch gerne vorher wissen wollen, wie gut es denn dann mit Anschlussmöglichkeiten stehen würde. Das meiste spielt ja in Denerim und so wirklich dürfen die Magier ihren Zirkel ja nicht wirklich verlassen, zumindest nicht häufig.
      Generell steht ja eigentlich die Rebellion noch in den Kinderschuhen oder?

      Aber ganz vielen Dank für die schnelle Antwort :)
    • geschrieben von Donnchad
      Diese Person hat noch nicht in das beschauliche Ferelden gefunden und dümpelt Bislang irgendwo herum, hat sie sich verlaufen? Wäre möglich … vielleicht kannst du ihr ja unter die Arme greifen?
             
      Oha... also um mal gleich ein paar Unklarheiten zu beseitigen^^ Es gibt keine Rebellion und auch noch keine Verderbnis. Das Spiel setzt zu dem Zeitpunkt an an dem DA: Origins startet verfolgt dann aber einen gänzlich eigenen Handlungsstrang.
      Momentan befindet sich deshalb auch eine kleine Gruppe Zirkelmagier im Ort schau einfach mal in die Gesuche. In wie weit die dann einen Kampfmagier integrieren könnten muss ich allerdings passen aber das beantwortet dir dann schon unsere Admin oder vielleicht findest auch in dem Bereich etwas interessantes das dich anspricht.

      Ansonsten ist es bei den Zirkelmagiern natürlich so das sie sich vorläufig noch nicht gänzlich frei in der Stadt bewegen können aber dafür wird eigentlich immer ein Ausgleich geschaffen weil man will hier ja nicht die Spieler einsperren^^

      Hier noch der Link zum entsprechenden gesuch:

      Zirkelmagier-Gesuche
    • geschrieben von Rhett
      Diese Person hat noch nicht in das beschauliche Ferelden gefunden und dümpelt Bislang irgendwo herum, hat sie sich verlaufen? Wäre möglich … vielleicht kannst du ihr ja unter die Arme greifen?
             
      Ha, dann ist ja alles klar :D Ich war schon etwas verwirrt (bin gerade einfach so in Inquisition :D )

      Ich werde mir das Gesuch gleich noch einmal ansehen, vielleicht lässt sich meine Idee ja irgendwo unterbringen. Aber auf alle Fälle Danke für die Aufklärung. Ansonsten warte ich einfach noch auf den Admin, falls irgendetwas hinzuzufügen ist. ^^
    • geschrieben von Donnchad
      Diese Person hat noch nicht in das beschauliche Ferelden gefunden und dümpelt Bislang irgendwo herum, hat sie sich verlaufen? Wäre möglich … vielleicht kannst du ihr ja unter die Arme greifen?
             
      Dann mal viel Spass noch beim herumstöbern Ansonsten einfach weiter fragen hier oder per PN
    • geschrieben von Storyteller
      Diese Person konnte sich noch nie so recht entscheiden, wer sie ist, mal spielt sie die eine, mal gibt sie sich als die andere aus. Seid also auf der Hut, wem ihr euch anvertraut, denn der Schein trügt.
             

      Rhett schrieb:

      Wie kommt es eigentlich, dass ich dieses Forum noch nie gesehen habe O.o Dabei bin ich ein so großer Fan von Dragon Age, das ist beinah ungesund
      Tja, das frage ich mich allerdings auch, so nach zwei Jahren bestehen Zeit. Aber nicht schlimm, lieber später als nie. :)

      Zu deiner Idee:

      Ich sehe das im Prinzip wie mein Vorredner. Vielmehr kann sich nicht wirklich hinzufügen. Danke übrigens Donni, dass du schon einmal für mich geantwortet hast. :) Lothering finde ich als Herkunft ebenso schwer, eben weil es dort eine ganze Familie von Magiern gibt. Zumal du an diesem Punkt bedenken musst, dass jemand, bei dem die Magie durchkommt, erst lernen muss, diese zu beherrschen und zu kontrollieren. Ohne einen Lehrer wäre er wie eine tickende Zeitbombe. Ein Lehrer ist durch den Vater in dieser anderen Familie gegeben (Hawke) und zwei Familien wären dann eben doch etwas zu viel des Guten in einem kleinen Ort wie diesem.
      Das wäre übrigens auch für den weiteren Hintergrund nicht unwichtig. Talentierter Magier hin oder her, ohne einen Lehrer wird er nicht wissen, was zu tun ist und in dieser unkontrollierten Form Dienste anbieten können, da wird er wohl mehr Probleme machen, als helfen.
      Auch dem Punkt der Auffälligkeit sehe ich ähnlich. Als Kampfmagier wird er in einer Stadt unweigerlich auffallen, vor allem wenn er Feuermagie wirkt. Es gibt eine Kirche, es gibt genügend Templer, da arbeiten die Magier lieber vollkommen bedeckt.

      Allerdings würde ich dir auch das Zirkelmagiergesuch ans Herz legen, die Gruppe könnte ziemlich gut Unterstützung gebrauchen. Sie sind zwar in der Obhut der Templer, aber bieten wir ziemlich viel Programm an, bzw. schauen, dass den Leuten nicht langweilig wird. xD Die Communitas gäbe es auch, aber dann müsstest du etwas anderen Hintergrund feilen, da er ohne Lehrer und so einfach mehr Probleme bekommen wird, als alles andere. :)

      Grüße :)
    • geschrieben von Rhett
      Diese Person hat noch nicht in das beschauliche Ferelden gefunden und dümpelt Bislang irgendwo herum, hat sie sich verlaufen? Wäre möglich … vielleicht kannst du ihr ja unter die Arme greifen?
             
      Ja, die Herkunft hab ich innerlich schon geändert :D Es gibt ja auch andere schöne Orte in Ferelden :D

      Um ehrlich zu sein, kann ich mich auch mehr und mehr mit einem Zirkelmagier anfreunden, man kann ja immer mal was Neues probieren :D
      Allerdings sehe ich mich in keinem der Gesuche so wirklich wieder. Könnte ich auch den Charakter noch ein wenig mehr ausfeilen und dann mit dir absprechen, ob er dann auch so in die Gruppe hineinpassen würde?
      Wenn nicht, ist das auch gar kein Problem :D Gibt ja genügend andere schöne Ideen. ^^
    • geschrieben von Donnchad
      Diese Person hat noch nicht in das beschauliche Ferelden gefunden und dümpelt Bislang irgendwo herum, hat sie sich verlaufen? Wäre möglich … vielleicht kannst du ihr ja unter die Arme greifen?
             
      Dann antworte ich mal wieder weil unsere Admin schon wieder auf dem Sprung ist.

      Also was die Zirkelmagier angeht sag ich mal einfach so: Natürlich is die gruppe Zahlenmässig begrenzt allerdings heist das nicht das ne bombastisch gute Idee abgelehnt werden würde (kann ich mir zumindest nicht vorstellen), schlimmstenfalls lässt man dann halt ein anderes Gesuch weg. Vielleicht haste ja eine Idee die eines der Gesuche erweitern würde oder ersetzen könnte.

      Ansonsten gäe es natürlich noch die Communitas eine verbindung von Magiern und Anderen die Magiern helfen wenn sie auf der Flucht sind.

      Am besten du machst dir einfach mal gedanken in wie weit dir ein Zirkelmagier gefallen könnte und dann schreist du hier nochmal ganz laut :D
      Eine andere Möglichkeit wäre natürlich auch wenn du noch andere Nichtmagische Ideen hast du nimmst erst mal einen Chara ohne Magie schnupperst rein schaust dir Alles an und baust dir dann in Ruhe einen Magier^^
    • geschrieben von Nivis
      Diese Person hat noch nicht in das beschauliche Ferelden gefunden und dümpelt Bislang irgendwo herum, hat sie sich verlaufen? Wäre möglich … vielleicht kannst du ihr ja unter die Arme greifen?
             
      Guten Abend liebes Team :)
      Ich wurde ja schon ganz herzlich im flauschigen Kätzchen begrüßt und habe auch bereits mit meinem Steckbrief begonnen, allerdings hat sich meine eigentliche Charakteridee erst recht spontan nach und nach in den letzten Tagen entwickelt.

      Daher wollte ich meine Idee nun gerne einmal offiziell vorstellen und einmal horchen inwieweit das überhaupt umsetzbar wäre.

      Und zwar habe ich mir folgendes gedacht:

      Im Kindesalter entwickelten sich Nivis, weitaus ausgeprägteren, magischen Kräfte als für die Dalish üblich. Sowie eine große Faszination und Affinität gegenüber der Geister des Nichts. Eine Faszination die ihr Clan weder teilen noch akzeptieren konnte, so glauben die Dalish doch daran das alle Geister gefährlich sind. Einer dieser Geister erscheint Nivis seit kleinauf und hat sie bereits einmal vor dem sicheren Tod bewahrt. Seit jenem verhängnisvollen Tag sind Nivis Haare schneeweiß und ihr Geisterfreund an sie gebunden. Für die Dalish jedoch ist es eine zu große Gefahr einen Geist in seinem Körper wohnen zu lassen. Missverstanden und einsam fasste Nivis deshalb eines Nachts den Entschluss die Dalish hinter sich zu lassen und ein neues Leben zu beginnen.

      Geplant hatte ich sie zu einer Geistheilerin zu machen, allerdings habe ich gelesen das das nur in Absprache mit dem Team möglich ist und jahrelanges Training erfordert. Der Posten ist wahrscheinlich ohnehin eurem Anders vorbehalten. Aber wäre es vllt möglich Nivis zu einer weiteren Geistheilerin zu machen, oder zumindest zu einer Geistheilerin in spe? Sie kann ja bereits jahrelang heimlich auf diesem Gebiet geübt haben und nun im Zuge ihres Neuanfangs in Denerim, vielleicht auch Gerüchte über Anders gehört haben. Ich denke es würde ohnehin sehr gut zu ihr passen den Communitas beizutreten, sie hat ein sehr rechtschaffenes und freiheitsliebendes Wesen. Und als Elfin die gleichzeitig eine Abtrünnige Magiern ist, gibt es ansonsten wahrscheinlich nicht sehr viele Orte an denen sie willkommen ist. Dort könnte sie dann Anders begegnen und ihn darum bitten sein bisheriges Wissen auf diesem Gebiet mit ihr zu teilen?
      Das Ganze würde ich natürlich auch noch einmal mit der Schreiberin von Anders absprechen, aber vorher bräuchte ich ja ohnehin den Segen vom Team :)

      Des Weiteren hatte ich überlegt das sie die Tochter der Hüterin des Sabrae Elfenclans, Marethari ist. Den Brecilianwald wollte ich zu ihrem Geburtsort machen, das könnte dann auch eine Begründung für ihre Geisteraffinität sein.

      Ich glaube das wären soweit ersteinmal die wichtigsten Punkte. Ich hoffe sehr das meine Idee in irgendeiner Form machbar ist. ^^

      Liebe Grüße
      Nivis
    • geschrieben von Storyteller
      Diese Person konnte sich noch nie so recht entscheiden, wer sie ist, mal spielt sie die eine, mal gibt sie sich als die andere aus. Seid also auf der Hut, wem ihr euch anvertraut, denn der Schein trügt.
             
      Hey du,



      Ich habe deinen Steckbrief bereits zwischendurch immer mal ein bisschen überflogen und so gesehen, dass sich also schon ein bisschen was entwickelt hat. :)

      Grundsätzlich spricht nichts gegen eine Geistheilerin und nur weil ein Anders existiert, der ja aus den Spielen stammt, heißt das nicht, dass diese Rolle bzw. diese Richtung der Magie ausschließlich dieser Rolle vorbehalten ist, dass erst einmal vorweg.

      Was uns bloß wichtig ist, dass alles ausgewogen und für diese Welt realistisch ist, wir müssen eben auf ein gewisses Gleichgewicht achten, weswegen wie er bei einer solch mächtigen Rolle, was diese Form der Magie nun mal ist, eben genauer drauf schauen.

      Dazu muss man halt auch noch sagen, dass sich Anders von einem normalen Geistheiler unterscheidet. Er ist direkt mit einem Geist verbunden, was nicht zwangsläufig nötig ist. Heiler bzw. Geistheiler halten nur regen Kontakt zum Nichts und beziehen halt von ihnen Wissen und Kräfte, da geht nicht automatisch eine Verbindung wie mit Anders und dem Geist Gerechtigkeit einher.

      Wichtig für den Geistheiler ist halt, dass nicht alle Wesen des Nichts dämonischer Natur sind. Viele sind freundlich und bestehen aus Lebensenergie, die abgerufen werden kann, um Verletzungen und Krankheiten zu heilen. Der Geistheiler konzentriert sich auf die Kanalisierung der Energien, welche diese Geister abgeben, und stellt damit eine unverzichtbare Ergänzung jeder Abenteurergruppe dar.
      Geistheiler haben sich viele Jahre lang mit diesem Fachgebiet beschäftigt und es auf gewisse Art und Weise perfektioniert. Aus diesem Grunde sind sie selten anzutreffen. Anders ist direkt verbunden mit so einem Geist, während der normale Geistheiler durchaus von verschiedenen Geistern Hilfe bezieht, je nachdem wie sie ihm gewogen sind.

      Dein Charakter soll 24 Jahre jung sein soweit ich bislang gesehen habe, daher wird sie in dem Gebiet ohne solch eine Verbindung, die eben aber auch gefährlich ist, noch einen weiten Weg zu gehen haben, um sich tatsächlich Geistheiler nennen zu können. Aber wie wäre es, wenn sie sich für dieses Gebiet interessiert und mit Anders in Kontakt kommt, erfährt, dass er sich mit dieser Richtung ebenfalls beschäftigt und sie von ihm lernen kann? Bzw. wie du vorgeschlagen hast von ihm hörte?
      Durch die direkte Verbindung ist er nämlich ein wenig im Vorteil und solche Verbindungen, solche direkten, würde ich tatsächlich lieber selten halten und nicht für einen Erstcharakter empfehlen. Das muss sehr gut erklärt werden, was durch die Vorgeschichte von Anders bereits gegeben ist.

      Ein Problem bzw. ist es mehr ein Detail, dass man beachten muss besteht allerdings darin, dass sie die Tochter der Hüterin des Sabrae-Klans sein soll.
      In den Spielen nennt sich die magiebegabte Tochter Merrill, was ich ungerne ändern möchte, weil wir auf solche Sachen bislang immer geachtet haben. Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass sie ebenfalls eine Tochter ist, nur verstoßen oder aus irgendeinem Grund vor einer ganzen Weile weggezogen ist, dass man von ihr gar nicht weiß.

      So, ich hoffe ich konnte deine Fragen ausreichend klären, sollte immer noch etwas offen sein, kannst du mich auch gerne direkt anschreiben, ganz wie du magst. Was Communitas betrifft, steht dem überhaupt nichts dagegen, dass sie mit dieser Gruppe in Kontakt kommt und wie am Ende und über wen, schauen wir mal.

      Grüße,

      Die Mel :)