Angepinnt Flüstern in den Straßen


    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • geschrieben von Storyteller
      Diese Person konnte sich noch nie so recht entscheiden, wer sie ist, mal spielt sie die eine, mal gibt sie sich als die andere aus. Seid also auf der Hut, wem ihr euch anvertraut, denn der Schein trügt.
             

      Flüstern in den Straßen

      Die Gerüchteküche lässt grüßen


      Nicht nur der königliche Hof ist ein Schauplatz von Intrigen, Dramen und Gerüchten. Letztere kann man überall aufschnappen und vermehrt in der Hauptstadt des Reiches, in der sich so viele verschiedene Menschen und andere Wesen tummeln. Einige dieser Gerüchte und Geschichten, die man sich in der Stadt erzählt und von euren Charakteren aufgeschnappt oder gar herum erzählt werden, sollen hier ihren Platz finden, um anderen Usern die Möglichkeit zu geben, sie vielleicht auch in ihre Szenen einzubauen.



      Das soll wie folgend geschehen:


      Schon gehört?

      Spielzeitraum:

      Kurze Angabe des aktuellen Spielzeitraumes, in dem das Gerücht kursiert.


      Habt ihr schon gehört, dass ...

      Beschreibung des umgehenden Gerüchts (1-2 Sätze reichen völlig).


      Man erzählt sich davon …

      Wo kann das Gerücht aufgeschnappt werden? Kursiert es in den Tavernen, unter dem Adel oder brüllt es sogar der Herold jeden Tag auf dem Marktplatz heraus?


      Wo kann man es in Erfahrung bringen?

      Link zur Szene, in der das Gerücht aufkommt oder darüber geredet wird.



      Code:


    • geschrieben von Avexis
      Diese Person hat noch nicht in das beschauliche Ferelden gefunden und dümpelt Bislang irgendwo herum, hat sie sich verlaufen? Wäre möglich … vielleicht kannst du ihr ja unter die Arme greifen?
             

      Der wilde Magier

      Spielzeitraum:

      3. Blumentide (Mai)


      Habt ihr schon gehört, dass ...

      Auf dem Marktplatz wurde ein Magier gesichtet, der unerlaubterweise Magie angewendet hat. Der Kirche ist kein Magier des Zirkels bekannt, der auf diese Beschreibung des Mannes passt. Man darf von einem Abtrünnigen ausgehen, ob er Blutmagie beherrscht ist unbekannt.


      Man erzählt sich davon …

      Der Stadtwache wurde der Magier von treuen Bürgern zu erst gemeldet. Doch fanden sie am Tatort keinen Magier vor und wurden wenig später von den Templern von den Untersuchungen entbunden. Magie ist Angelegenheit der Kirche und seinen Templern. Die Spur verläuft sich im Sande, aber immer noch sind zwei Templer abgestellt den Magier die nächsten Tage zu suchen. Das übliche Vorgehen bei so einem Fall.
      Typischer Klatsch, der in den nächsten drei Tagen heiß in den unteren Schichten des Volkes diskutiert wird und dann ad acta gelegt wird wenn nichts Neues in dieser Verbindung passiert. Der Adel könnte dieses Ereignis von unbedeutenden Kriminellen weniger Interessieren.


      Wo kann man es in Erfahrung bringen?

      Two heroes for Denerim

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Avexis ()

    • geschrieben von Avexis
      Diese Person hat noch nicht in das beschauliche Ferelden gefunden und dümpelt Bislang irgendwo herum, hat sie sich verlaufen? Wäre möglich … vielleicht kannst du ihr ja unter die Arme greifen?
             

      Die Wächterin

      Spielzeitraum:

      Seit ca. einem halben Jahr. Königsweg (September) 9:29 bis heute Blumentide (Mai) 9:30 und länger.


      Habt ihr schon gehört, dass ...

      Es soll sich eine Söldnerin seit geraumer Zeit in Denerim aufhalten, von der man munkelt, sie sei ein Grauer Wächter. Jener Wächter die man aus Geschichten und Legenden kennt.


      Man erzählt sich davon …

      Hauptsächlich kursiert das Gerücht in den Wirtshäusern wo sich der Pöbel und sonstiges Gesindel herum treibt. Also kann man davon ausgehen, dass diesem Gerücht wenig Wahrheit anhaftet. Entstanden aus der Trunkenheit einiger Männer die sonst nichts zu erzählen haben.
      Aber was merkwürdig ist, es gibt eine Beschreibung zu dieser Frau. Groß, braunes Haar, dunkle Augen, heller Teint und man kann sie an manchen Abenden im Pub beim trinken beobachten. Zwar hat niemand einen Beweis, dass dieses Gerücht stimmt, aber diese Söldnerin die eine Wächterin sein soll gibt es wirklich. Manch einer hat sie schon bei einer Rauferei gesehen und ist sich sicher, dass er sich mit diesem Weibsbild nicht anlegen will das so kämpft als seien die Dämonen persönlich hinter ihr her.


      Wo kann man es in Erfahrung bringen?

      Gehe in einen Pub oder ein Wirtshaus, eine Handvoll Männer kennt diese Geschichte sicherlich. Eine nette kleine Geschichte die man beiläufig erzählt.


    • geschrieben von Anders
      Diese Person hat noch nicht in das beschauliche Ferelden gefunden und dümpelt Bislang irgendwo herum, hat sie sich verlaufen? Wäre möglich … vielleicht kannst du ihr ja unter die Arme greifen?
             

      Schon gehört?

      Spielzeitraum:

      Vor ein paar Wochen hat man das erste mal davon gehört.

      Habt ihr schon gehört, dass ...

      ...sich nahe den Docks ein Heiler niedergelassen hat? Man sagt, er kann noch so schlimme Wunden versorgen und das macht er noch dazu umsonst! Ihr solltet ihm einen Besuch abstatten, wenn Ihr das nächste Mal ein Wehwehchen habt!

      Man erzählt sich davon …

      Vor allem im Hafenviertel wird darüber gesprochen, aber allgemein wissen viele der einfachen Leute davon. Dennoch ist seinen Patienten bewusst, dass sie die Kunde nicht zu schnell verbreiten sollten. Denn einige munkeln, dass er nicht nur mit Kräutern arbeitet, sondern auch nicht mit Magie. Und die wird erstaunlich gut toleriert, solange sie von Nutzen ist.

      Wo kann man es in Erfahrung bringen?

      Sprecht einfach mit einem der Kranken, die bereit bei ihm waren - aber nur hinter vorgehaltener Hand!


    • geschrieben von Acheron
      Diese Person hat noch nicht in das beschauliche Ferelden gefunden und dümpelt Bislang irgendwo herum, hat sie sich verlaufen? Wäre möglich … vielleicht kannst du ihr ja unter die Arme greifen?
             

      Schon gehört?

      Spielzeitraum:

      Es begann heimlich, unentdeckt, so dass ein genauer Beginn gar nicht festgestellt werden kann. Erst seit 9.25 konnten die ersten Fälle datiert werden und reichen bis in die heutige Zeit Blumentide 9:30. Selbst ein Ende dieser grauenvollen Ereignisse ist nicht absehbar.

      Habt ihr schon gehört, dass ...

      Blumenmarie:“Guten Tag, wir haben uns lang nicht mehr gesehen. Jedoch wisst ihr schon das Neueste? Eine Leiche wurde im Hafenviertel gefunden. Wenn ich es doch sage, ich hörte es von dem Bauern, dem wurde es vom Metzger erzählt und der wiederum hat es direkt von der Quelle, nämlich dem Wirt der roten Laterne höchstpersönlich. Ihr könnt mir ruhig glauben, eines der ... gewissen Mädchen wurde neulich gefunden. Zwei Tage oder so ist es her, da entdeckte wohl ein Matrose das arme Ding treibend im Wasser. Welch furchtbarer Anblick musste das gewesen sein. Ganz verstümmelt war ihr Leib. Nur an einem Leberfleck konnte der Wirt das Geschöpf als eines seiner … Bardamen erkennen. Ja, ja … es war eine der Vermissten und sie soll nicht die Erste gewesen sein. Das soll schon Jahre so gehen, aber die Miliz tappt ja immer noch im Dunkeln. Schlimm, so grauenvoll die Tat. Und ob die anderen … Mädchen noch leben, ist auch fraglich. Ich frage mich, ob es nur ein Täter ist? Oder was meint ihr? Der Wirt hatte zumindest den Verdacht. Ach, wer ist wohl die Nächste? Ich zittere schon bei den Gedanken, dass er es bald nicht mehr nur auf … leichte Frauen abgesehen hat, sondern sogar hübsche Damen wie mich auflauert. Dann kann ich gar nicht mehr das Haus verlassen, stellt euch das mal vor. Ich hoffe nur, die Stadtwache unternimmt etwas dagegen. So kann das nicht weitergehen, es muss was unternommen werden. Nicht wahr? Aber jetzt sagt mir doch, wie geht es denn eigentlich eurer Familie?“

      Man erzählt sich davon …

      Obwohl die Miliz keine Informationen an Zivilisten herausrückt, sollte man diese danach fragen, machen dafür die Klatschbasen Denerims ihren Namen alle Ehre. Angefangen im Hafenviertel breitet sich das Gerücht immer weiter aus und hat bereits in der ganzen Stadt die Runde gemacht.

      Wo kann man es in Erfahrung bringen?

      Besuche doch das Hafenviertel, dort begannen die Gerüchte. Doch der beste Ort für Klatsch und Tratsch ist immer noch der Marktplatz und die umliegenden Treffpunkte.


    • geschrieben von Avexis
      Diese Person hat noch nicht in das beschauliche Ferelden gefunden und dümpelt Bislang irgendwo herum, hat sie sich verlaufen? Wäre möglich … vielleicht kannst du ihr ja unter die Arme greifen?
             

      Cousland Tochter

      Spielzeitraum:

      Ab der 1. Blumentide.


      Habt ihr schon gehört, dass ...

      Die Cousland Tochter. Also, dieses Frauenzimmer ist wirklich eine Schande ihrer Familie. Kleidet sich wie ein Mann und trägt offen Waffen in der Gegend spazieren. Dabei ist sie eine Lady und hat mit anderem Verhalten zu glänzen.


      Man erzählt sich davon …

      Welche Schande eine Adelstochter sein muss, die sich nicht wie eine Lady ihres Standes kleidet und benimmt. Eine Arls Tochter die wie eine Kriegerin herumläuft? Völlig gegen die Gesellschaftsformen denen sie zu unterliegen hat. Sie sollte feine Gewänder tragen und sich am Hofe mit ihres Gleichen umgeben.
      Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis sie in Leder, Harnisch und Schwert auf eines der Feste der Adeligen auftaucht. Sogar den Aufmerksamkeiten der Junggesellen ihres Standes schenkt sie keine Beachtung! Ashara sollte sich Gedanken darum machen, wer ihr künftiger Ehemann sein soll und nicht durch die Straßen ziehen und die Arbeit der Stadtwache übernehmen wollen.
      Wahrlich, eine Schande.


      Wo kann man es in Erfahrung bringen?

      Dieses Gerücht kursiert in den höheren Adelskreisen, vorzugsweise bei den Damen, und dort weiß man von dessen Richtigkeit. Beim normalen Volke kann man es sich nur schwer vorstellen das dieses Gerücht wahr sein soll.


      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Avexis ()

    • geschrieben von Acheron
      Diese Person hat noch nicht in das beschauliche Ferelden gefunden und dümpelt Bislang irgendwo herum, hat sie sich verlaufen? Wäre möglich … vielleicht kannst du ihr ja unter die Arme greifen?
             

      Schon gehört?

      Spielzeitraum:

      ab der 5. Blumentide, abends..

      Habt ihr schon gehört, dass ...

      Blumenmarie:“Schmied Endar, wie schön euch zu sehen. Hört bloß, schon wieder hat sich etwas neues ereignet. Erst gestern erfuhr ich es von Berda, der Milchfrau. Ihr Vater ist Stallknecht bei dem Arl von Denerim und gestern ist eine ganze Kutsche abhanden gekommen. Ein Wagen mitsamt Pferde ist einfach verschwunden, könnt ihr das glauben? Das ganze Anwesen ist wohl in heller Aufregung und man munkelt, dass es die Piraten gewesen sein sollen. Wenn ich es euch doch sage. Grauenhaft. Hoffentlich finden sie die Übeltäter bald. Sonst sehe ich Berda bald am Hungertuch nagen. Ohje. Aber jetzt muss ich weiter. Der Fischmax weiß noch gar nichts davon. Es gibt ja soviel zu tun. Gehabt euch wohl.“

      Man erzählt sich davon …

      Die Wache ist informiert und sämtliche Miliz hält die Augen nach der beschriebenen Kutsche aufrecht. Eigentlich sollte doch so ein Gefährt auffallen.

      Der Marktplatz ist wohl der perfekteste Ort für solche Informationen. Aber dirket an der Quelle der Gerüchte wärst du auf dem Anwesen des Arls von Denerim. Hör dich doch dort um.


    • geschrieben von Acheron
      Diese Person hat noch nicht in das beschauliche Ferelden gefunden und dümpelt Bislang irgendwo herum, hat sie sich verlaufen? Wäre möglich … vielleicht kannst du ihr ja unter die Arme greifen?
             

      Das soll wie folgend geschehen:


      Schon gehört?

      Spielzeitraum:

      ab der 11. Blumentide, mittags ...


      Habt ihr schon gehört, dass ...

      Blumenmarie: "Nein? Was du nicht sagst? Ist das sicher? Eine Frau wurde gefunden? Tot? Überrollt von einer Kutsche, vermuten die Wachen? Dort in der Seitengasse zum Hafen? Oh je, ich selbst bin dort wenige Stunden vorher gewandelt. Blond war sie, von kleiner Statur? Lass mich überlegen. War sie hell gekleidet? Du meinst, sie trug ein Schmuckstück? Eine Kette mit Anhänger? Ein E? Ein Buchstabe nur? Ich kenne diese Kette, gewiss kenne ich sie. Es ist mir gerade nur entfallen. Lass mich nachdenken ..."


      Man erzählt sich davon …

      Diese Gräueltat wird in ganz Denerim verkündet. Doch die Klatschmäuler verrichten ihre Arbeit hautptsächlich auf dem Markt. Die Einwohner sollen sich hüten, nachts die dunklen Straßen und Gassen meiden. Sie vermuten, dass es sich nur um einen Täter handelt. Immer um den Selbigen.



    • geschrieben von Sienna
      Diese Person hat noch nicht in das beschauliche Ferelden gefunden und dümpelt Bislang irgendwo herum, hat sie sich verlaufen? Wäre möglich … vielleicht kannst du ihr ja unter die Arme greifen?
             

      Der tote Bote

      Pech im Hause Kendells

      Spielzeitraum:

      9. Blumentide, nachmittags


      Habt ihr schon gehört, dass ...

      Ein toter Bote in den Straßen.


      Man erzählt sich davon …

      Erst muss der Arl von Denerim sich um eine seiner gestohlene Kutschen kümmern, da geschieht bereits eine nächste Unannehmlichkeit. Einer der Boten seines Hauses wurde ermordet in den Straßen aufgefunden. Eine Straftat am hellichten Tage! Die Stadtwache ist an dem Fall dran und befragt jeden in der Umgebung. Gerüchte werden laut das es jemand auf den Arl abgesehen hat, erst die gestohlene Kutsche samt den Pferden und nun der tote Bote. Man erzählt sich, Arl Urien ist außer sich vor Empörung das alles in so kurzer Zeit in seiner Stadt passiert.
      Hinweise über den Täter bitte der nächsten Stadtwache übermitteln.


      Wo kann man es in Erfahrung bringen?

      Bei der Stadtwache, dem Marktplatz oder dem alltäglichen Geschwätz.


    • geschrieben von Sanga
      Diese Person hat noch nicht in das beschauliche Ferelden gefunden und dümpelt Bislang irgendwo herum, hat sie sich verlaufen? Wäre möglich … vielleicht kannst du ihr ja unter die Arme greifen?
             

      Das soll wie folgend geschehen:


      Schon gehört?

      Spielzeitraum:

      Seit 9.25 werden die ersten Fälle datiert werden und reichen bis in die heutige Zeit: Blumentide 9:30. Ein Ende dieser grauenvollen Ereignisse ist nicht absehbar.


      Habt ihr schon gehört, dass ...

      Sanga ist außer sich. Schon wieder hat der Tod eines ihrer Mädchen erteilt. Man hört sie fast jeden Tag nur noch fluchen und obgleich die Perle weiterhin brummt, fürchtet sie noch ihren Ruin. Das kann so nicht weitergehen. Der Unbekannte, der es auf ihre Mädchen abgesehen hat, muss endlich gefunden werden.


      Man erzählt sich davon …

      In der Perle, dem Edelbordell Denerims. Man muss nur dem stetigen Fluchen Sangas lauschen, die keinen Hehl daraus macht.


      Wo kann man es in Erfahrung bringen?

      Besucht die Perle und unterhaltet euch mit Sanga


    • geschrieben von Guinevere
      Diese Person hat noch nicht in das beschauliche Ferelden gefunden und dümpelt Bislang irgendwo herum, hat sie sich verlaufen? Wäre möglich … vielleicht kannst du ihr ja unter die Arme greifen?
             

      Schon gehört?

      Spielzeitraum:

      Seit dem 3. Aufenthaltslänge unbekannt


      Habt ihr schon gehört, dass ...

      Des Stadtscheiers Stimme schallt über den Marktplatz: "Sie sind wieder da, die bunten, begabten Zirkusleut'. Baldons Wanderzirkus gastiert vor den Toren der Stadt und spielen fast täglich auf dem Markt. Feuer, Musik, Tanz, alles dabei. Freut euch ihr lieben Leut'. Baldon beehrt unsere Stadt."


      Man erzählt sich davon …

      Auf dem Markt und bald in der ganzen Stadt.


      Wo kann man es in Erfahrung bringen?

      Im Prinzip überall, denn die Info wird sich schnell verbreiten.


    • geschrieben von Isabela
      Diese Person hat noch nicht in das beschauliche Ferelden gefunden und dümpelt Bislang irgendwo herum, hat sie sich verlaufen? Wäre möglich … vielleicht kannst du ihr ja unter die Arme greifen?
             

      Schon gehört?

      Spielzeitraum:

      Genaues Datum unbekannt, jedoch schon seit einer Weile.


      Habt ihr schon gehört, dass ...

      Blumenmarie hat es mal wieder überall herum erzählt, typisch für das geschwätzige Mädchen. Doch hört, hört, Wegelagerer sollen es Reisenden erschweren, in die Stadt zu gelangen. Ob da mal wieder die ach so geheime Diebesgilde dahinter steckt? Jene, von der immer behauptet wird, dass es sie nicht gibt? Die Wegelagerer verlangen Zoll für den Weg in die Stadt, aber solange keine offiziellen Fälle bekannt werden, wird wohl mal wieder keiner einschreiten.


      Man erzählt sich davon …

      Man frage nur die Händler in der Stadt, denn diese sind wohl die, die sich am meisten darüber ärgern.


      Wo kann man es in Erfahrung bringen?

      Auf dem Marktplatz: KLICK


    • geschrieben von Avexis
      Diese Person hat noch nicht in das beschauliche Ferelden gefunden und dümpelt Bislang irgendwo herum, hat sie sich verlaufen? Wäre möglich … vielleicht kannst du ihr ja unter die Arme greifen?
             

      Blut der Templer

      Spielzeitraum:

      ab der 10. Blumentide


      Habt ihr schon gehört, dass ...

      Die Templer lieber das gemeine Volk niederstrecken, anstatt sich der Probleme mit den Dämonen anzunehmen.


      Die Empörung ist nach einem Tag nach der Tat noch größer als beim Geschehen selbst. Die bereits schon angespannten Gemüter der Gläubigen, durch die Risse im Schleier überall in der Stadt, schaukeln sich immer weiter hoch. Die Kirche gerät etwas in Erklärungsnot wieso einige ihrer Templer am helllichten Tage ihre heiligen Schwerter der Rechtschaffenheit gegen das normale Volk erhoben haben.


      Der genaue Grund wieso es dazu kam, ist komplett unter gegangen und auch interessiert sich der Bürger nicht dafür. Tatsache ist, die Templer haben Blut vergossen. Lieber schlachten sie die normalen Menschen ab, anstatt sich um diese verfluchten Dämonen und die Risse zu kümmern.


      Kann die Kirche überhaupt die Kontrolle über die Risse bekommen, wenn ihre Templer schon die Bewohner von Denerim gar hinrichten? Volle Ritterrüstung gegen den einfachen Bauern… Die Ungerechtigkeit groß, die Stimmen werden vor den Kirchen lauter die nach einer Erklärung und endlich ein Ende des Spuks in der Nacht verlangen.


      Man erzählt sich davon …

      Die ganze Stadt kommt in Aufruhr. Wie ein Lauffeuer verbreitet sich die Geschichte um die Templer und immer mehr Leuten reißt langsam der Geduldsfaden. Vor den Kirchen oder gar kleinere Proteste auf den Straßen, genau dort kann man in Erfahrung bringen was passiert ist.


      Wo kann man es in Erfahrung bringen?

      Offen Hide and Seek


    • geschrieben von Aidan
      Diese Person hat noch nicht in das beschauliche Ferelden gefunden und dümpelt Bislang irgendwo herum, hat sie sich verlaufen? Wäre möglich … vielleicht kannst du ihr ja unter die Arme greifen?
             

      Der Problembeseitiger

      Spielzeitraum:

      Kein genaues Datum bekannt. Das Gerücht schwirrt schon seit ein paar Jahren durch die Gegend.


      Habt ihr schon gehört ...

      "Du hast n Problem? Etwas soll vertuscht werdn, jemand soll verschwindn, du willst die Kette der Nachbarsfrau oder vielleicht auch etwas ganz andres? Dann bist du beim 'Problembeseitiger' genau an der richtgen Adresse. Hast du etwas von Wert für ihn als Gegenzug, erfüllt er dir jedn Wunsch. Geh, bestell nen Krug Schierlingsbier und du wirst sehn. Aber... pass auf, dass du dich nicht mit ihm anlegst."

      Man erzählt sich davon …

      Das Gerücht erzählen sich ein paar Leute hinter vorgehaltener Hand und in der Taverne 'Zum Müden Adligen' hört man das ein oder andere Mal den 'Problembeseitiger' flüstern.


      Wo kann man es in Erfahrung bringen?

      In der Taverne 'Zum Müden Adligen' soll er sich manchmal herum treiben.


    • geschrieben von Cailan
      Diese Person hat noch nicht in das beschauliche Ferelden gefunden und dümpelt Bislang irgendwo herum, hat sie sich verlaufen? Wäre möglich … vielleicht kannst du ihr ja unter die Arme greifen?
             

      Die Ansprache des Königs


      Schon gehört?

      Spielzeitraum:

      9. Blumentide bis ... Ungewiss


      Habt ihr schon gehört, dass ...

      Hört Hört !


      Im Namen unseres Königs Cailan Theirin Teryn von Ferelden, Sohn von König Maric Theirin dem Erlöser, Enkelsohn der Moira Theirin bekannt als die Rebellenkönigin, verlese ich am heutigen Tage seine Ansprache vom 9. des Monats Blumentide.


      An die Bürger der Stadt Denerims, an das frei Volk Fereldens.

      Gestern, am 8. Des Monats Blumentide, einem Tag, der in die Geschichte unseres noch jungen Landes als Tag der Schande eingehen wird, kam es zu Ereignissen innerhalb der Mauern unserer Hauptstadt, durch die wir uns dazu gezwungen sehen, direkt zu unserem Volk zu sprechen.


      Wir alle wissen, dass unser Land vor nun 30 Jahren die Unabhängigkeit errungen hat, der Blutzoll, den unsere Vorfahren zu zahlen hatten, war hoch, aber er hat uns gestählt und geeint. Trotz all dieser Erfahrungen mit unseren Nachbarn, haben wir der Orlaisianischen Kirche unsere Unterstützung zugesichert, als man vor wenigen Wochen eine Anfrage an uns richtete, um sich in unserem Land auf die Suche nach zwei flüchtigen Magier zu machen. Wir hielten es als unsere Pflicht in solchen Angelegenheiten unsere Treue zur Kirche zu beweisen. Die Orlaisianer schickten uns eine Abordnung ihrer Templer, wir beherbergten sie, wir geleiteten sie durch unsere Straßen und unterstützten sie so wie es sich für wahre Gläubige gehörte.


      Aber am gestrigen Tage ließen die Orlaisianer ihre Masken fallen. auf niederträchtige Art und Weise gingen sie gegen die geliebten Einwohner unserer Stadt vor. Das Ansehen unseres Volkes wurde herabgewürdigt und es kam zu Übergriffen. Aber die Frevler mussten umgehend erfahren, dass der Erbauer nicht untätig dabei zusieht, wenn ein gerechtes Volk beschimpft und bestürmt wird. Ihre Bestrafung folgte auf dem Fuße und die Rädelsführer fielen noch an Ort und Stelle dem gerechten Zorn unserer Bürgerschar zum Opfer.

      Aber auch die restlichen Orlasianer werden nicht ungestraft unserem Zorn entgehen, sie wurden bereits auf Fort Drakon interniert und man wird dort über sie Gericht halten.

      Die Leichname der Rädelsführer wurden als Mahnmal auf unserem Marktplatz aufgestellt.

      Unsere eigenen Templer werden sich nun ihrer Aufgabe widmen und diese zu einem guten Ende bringen.


      Wir versichern euch das künftig kein Orlaisianischer Templer mehr gerüstet durch unsere Straßen patrouillieren wird., es sei denn das Gericht erkennt seine Unschuld an, denn das Volk von Ferelden ist weise genug, um anzuerkennen, dass es auch an Bäumen mit faulen Äpfeln immer noch genug gut gewachsene Früchte geben kann.


      Wir rufen alle Bewohner Denerims dazu auf unsere eigenen fereldischen Templern fortan nicht für jene Verfehlungen scheel anzusehen, die Fremde begangen haben. Unsere Templer werden weiterhin für die Sicherheit unseres Landes eintreten, so wie es seit je her Brauch war.


      Wir werden nicht eher ruhen, bis die Templer Orlais angemessene Entschädigungen an die Hinterbliebenen der Opfer erstattet haben.

      Auch werden wir höchst selbst zugegen sei,n wenn in zwei Tagen unserer erschlagenen Mitbürger in der großen Kirche zu Denerim gedacht wird.


      Einwohner Denerims und Volk von Ferelden, lasst uns diese Tage in angemessener Trauer begehen, aber lasst uns künftig dieses Tages so lange als Tag der Schande in unserer Erinnerung bewahren bis entsprechende Abbitte geleistet wurde.



      Gegeben am 9. des Monats Blumentide im Zeitalter des Drachen


      Man erzählt sich davon …

      Der Herold verlas der Ansprache am zehnten und elften am Marktplatz und dazu kursiert das Gerücht, dass der König dieser Ansprache nicht nur vor dem Adel in Denerim hielt, sondern sogar die Zunftmeister der Stadt einlud. Damit ist die Gegenreaktion wohl in aller Munde.


      Wo kann man es in Erfahrung bringen?

      Link


    • geschrieben von Avexis
      Diese Person hat noch nicht in das beschauliche Ferelden gefunden und dümpelt Bislang irgendwo herum, hat sie sich verlaufen? Wäre möglich … vielleicht kannst du ihr ja unter die Arme greifen?
             

      Affäre eines Templers

      Spielzeitraum:

      Ab der 18. Blumentide abends kann man dieses Gerücht gehört haben.


      Habt ihr schon gehört, dass ...

      Ein Templer in der Müden Adeligen gesehen wurde, wie er mit einer Elfe – scheinbar aus dem Gesindelviertel – den Abend verbrachte? Aber das ist noch nicht alles!


      Man erzählt sich davon …

      Das ein Templer namens Cullen, der zuvor selten bis kaum in Denerim gesehen wurde sich in der Müden Adeligen eine Elfin als Geliebte einquartiert hat. Er kam mit ihr zusammen in das Gasthaus und duldete keine schlechten Worte über das Klingenohr. Sogar Trank und Speis habe er ihr bezahlt und ein Zimmer, für das er persönlich bürgte. Man sah ja schon oft wie sich ehrbare Männer in der Müden Adeligen ihre Liebschaften einquartierten, aber ein Templer der einer verarmten Straßenelfe den Hof macht? Beim Gesang der Andraste, es gibt auch immer wieder etwas neues Schmutziges zu hören.


      Wo kann man es in Erfahrung bringen?

      Von Elfen, Regen und warmen Kaminfeuern - Auch in den Reihen der wohlhabenden und normalen Bürger und all jenen, die sich für die Aktivitäten der Templer interessieren.


    • geschrieben von Kristof
      Diese Dame wohnt an diesem beschaulichen Ort, verdingt sich als Stadtwache und dient voller Stolz und Treue der militärischen Streitmacht Fereldens.
             

      Schon gehört?

      Spielzeitraum:

      Ab der 20. Blumentide macht dieses Gerücht die Runde.


      Habt ihr schon gehört, dass ...

      die Stadtwache eine alte Scheune gestürmt hat? Dort sollen Hundekämpfe stattgefunden haben. Man sagt, dass sogar ein berüchtigter Pirat namens Chrysander festgenommen worden ist.


      Man erzählt sich davon …

      Vor allem in den Tavernen der Stadt ist es Thema, dort hat sich das Gerücht wie ein Lauffeuer verbreitet. Was vielleicht daran liegt, dass sich dort einige rumtreiben, die regelmäßig bei Hundekämpfen wetten und zusehen. Womöglich sind einige davon Zeuge dieser Razzia gewesen und konnten nur knapp entkommen. Das Gerücht dient also auch als indirekte Warnung der eingeweihten Kreise. Doch auch der Herold berichtet von der geglückten Festnahme des Piraten, damit die Stadt aufatmen kann. Ein Übeltäter ist gefasst, also sind die Straßen wieder sicherer.


      Wo kann man es in Erfahrung bringen?

      Bei der Stadtwache, auf dem Marktplatz und in den Tavernen der Stadt. Oder auch hier!


    • geschrieben von Avexis
      Diese Person hat noch nicht in das beschauliche Ferelden gefunden und dümpelt Bislang irgendwo herum, hat sie sich verlaufen? Wäre möglich … vielleicht kannst du ihr ja unter die Arme greifen?
             

      Diebische Elster

      Spielzeitraum:

      Ab der 30. Blumentide


      Habt ihr schon gehört, dass ...

      die Stadtwache vor einem neuen kleinen Taschendieb in der Stadt warnt? Durch ihn sind die Diebstähle im Bereich des Marktplatzes und der Wohngegend drum herum angestiegen. Noch gehen die kleineren Diebstähle und leichten Einbrüche nicht über diese Gebiete hinaus. Dennoch ruft die Stadtwache die Bevölkerung zur erhöhten Wachsamkeit auf.


      Man erzählt sich davon …

      das es sich scheinbar um einen neuen und auch frechen Dieb handelt. Seine Vorgehensweise ist bisher nicht bekanntund auch hinterlässt er scheinbar keine deutlichen Spuren. Entwendet werden hauptsächlich Dinge für das alltägliche Leben wie Lebensmittel oder etwas Kleingeld. Wirklich relevant sind diese Diebstähle nicht, doch nimmt die Stadtwache jeden Vorfall im Protokoll auf – aber wird wohl keine große Ermittlung zur Ergreifung des Langfingers eingeleiten. Zum Ärger der Betroffenen.

      Es sind 50 Kupferstücke für hilfreiche Hinweise oder für den Dieb selbst als Belohnung ausgestellt.

      Wo kann man es in Erfahrung bringen?

      Von der Stadtwache auf dem Marktplatz die jeden unachtsamen Passanten mit offenen Wertgegenständen anspricht, es Dieben nicht so leicht zu machen.
      Von Bewohnern der betroffenen Gebiete die sich darüber unterhalten.


    • geschrieben von Mythal (NPC)
      Diese Person hat noch nicht in das beschauliche Ferelden gefunden und dümpelt Bislang irgendwo herum, hat sie sich verlaufen? Wäre möglich … vielleicht kannst du ihr ja unter die Arme greifen?
             

      Ein Erfolg!

      Spielzeitraum:

      ungefähr ab dem 20. Blumentide


      Habt ihr schon gehört, dass ...

      eine Gruppe von Templern losgezogen ist und mit einem Elfen zurückkehrte, den sie ins Fort schleppten? Kann es sein, dass dieser schmächtige Bub ein Magier ist und gefasst wurde? Ohnehin streifen die Templer ja zur Zeit verdächtig oft durch die Straßen und munkelt man nicht auch von zwei entflohenen Magiern aus Orlais?


      Man erzählt sich davon …

      das jetzt wohl nur noch ein Magier frei herumläuft, es aber gewiss nur noch eine Frage der Zeit ist, wann auch dieser gefunden wird, immerhin kümmert sich nun Ferelden darum!

      Wo kann man es in Erfahrung bringen?

      an verschiedenen Stellen, die Blumenmarie will es mal wieder gesehen haben und natürlich erzählt sie es ohne Unterlass jedem der fragt. Dazu kann man auch an anderen Orten die Leute davon tuscheln würden, in den Straßen, in Gasthäuser und auch an anderen Plätzen, wenn man nur zuhört.


    • geschrieben von Mythal (NPC)
      Diese Person hat noch nicht in das beschauliche Ferelden gefunden und dümpelt Bislang irgendwo herum, hat sie sich verlaufen? Wäre möglich … vielleicht kannst du ihr ja unter die Arme greifen?
             

      Ein Erfolg!

      Spielzeitraum:

      ungefähr ab dem 20. Blumentide


      Habt ihr schon gehört, dass ...

      diese Zirkelmagier, welche scheinbar auf Geheiß des Königs in die Stadt gelangt sind, durch die Straßen gezogen sind und an den verschiedensten Orten irgendetwas gemacht haben? Reichlich verwirrt blieben die Leute zurück, welche sowieso nicht verstehen, was diese Magier in der Stadt zu suchen haben.


      Man erzählt sich davon …

      dass seit diesem Tag immer mal wieder Templer irgendwohin eilen, Leute verdächtigen, aber niemand mitnehmen, weil sie das, was sie suchen, scheinbar nicht finden. Auf jeden Fall wird es ein seltsames Gefühl in den Magiern hinterlassen, wenn plötzlich ständig irgendwo Templer auftauchen, sich bedeckt halten ist auf jeden Fall die erste Devise.

      Wo kann man es in Erfahrung bringen?

      an verschiedenen Stellen, immer dort, wo Templer auftauchen und manchmal, wenn es offensichtlich Zauberei gegeben hat. Einer behauptete sogar, dass mitten in der Nacht ein Dämon auftauchte, wie in den letzten Wochen auch und die Templer schneller als man es sonst kennt, an Ort und Stelle waren.

      Hier: [Plot] Das Ritual: der Part im Norden


    • Diese Individuen machen gerade Thedas unsicher 1

      1 Reisende